Skip to main content
23. August 2019 | Budget, Medien, Wirtschaft

Die Herausforderung der österreichischen Filmwirtschaft

Große Konkurrenz durch digitale Medien

Filmwirtschaft in einem kleinen Land wie Österreich ist eine Herausforderung für alle Beteiligten. Filmschaffende, Produktionsfirmen, Kinobetreiber und natürlich Förderstellen stehen vor großen Aufgaben. Im Zuge der Digitalisierung drängen neue Anbieter wie Netflix und Amazon auf den Markt, während klassische Videotheken fast vollständig verschwunden sind. Durch neue Technologien im Netz wird sich der Filmkonsum weiterhin massiv verändern. Die Finanzierung der österreichischen Filmwirtschaft ist angesichts der technologischen und ökonomischen Rahmenbedingungen eine zunehmend komplexere Aufgabe, die auch auf politischer Ebene diskutiert werden muss.

Die heimische Filmförderung geschieht in Österreich auf vielen verschiedenen Ebenen. Alleine der Bund fördert über die Fernsehfilmförderung der RTR, die innovative Filmförderung, die Film-Standortförderung des BMDW und das Österreichische Filminstitut. Hinzukommen diverse Fördereinrichtungen der Länder und anderer öffentlicher Einrichtungen. Es muss Aufgabe der Politik sein, eine neue Organisationsstruktur zu schaffen, sowie für Transparenz und angemessene Finanzierung Sorge zu tragen. Nur so können wir eine Entbürokratisierung der Förderlandschaft erreichen.

 


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.