Skip to main content
07. Oktober 2018

Die FPÖ lud zum Vizekanzlerfest im Wiener Prater

Am Wochenende fand das Vizekanzlerfest in der Luftburg im Wiener Prater statt. In angenehmer Atmosphäre saßen Bürger, Abgeordnete und Regierungsmitglieder gemeinsam bei Tisch und unterhielten sich über aktuelle Themen. Vizekanzler Heinz Christian Strache verwies in seiner Rede auf sämtliche Erfolge, die die FPÖ in Regierungsverantwortung umsetzen konnte. 

Neben einer Reform der Mindestsicherung gibt es den neuen Familienbonus Plus. Dieser ist die bisher größte Entlastungsmaßnahme für Familien in Österreich in der zweiten Republik. Ab dem Jahr 2019 werden Haushalte mit bis zu 1500 Euro pro Kind und Jahr steuerlich entlastet. 

In den nächsten Wochen wird die Familienbeihilfe ins Ausland gekürzt. Die Familienbeihilfe wird an die Lebenshaltungskosten des jeweiligen EU-Landes, in dem die Kinder wirklich leben, angepasst.

Auch konnte die versprochene Erhöhung der Mindestpension umgesetzt werden. Diese verspricht 1200 Euro brutto pro Monat für all jene, die mindestens 40 Beitragsjahre vorweisen können. So bekommen alle, die lange gearbeitet haben mehr als jene, die nichts zum Sozialsystem beitragen. 

Durch Innenminister Herbert Kickl konnte die Sicherheit in Österreich gestärkt werden. Die neue Grenzschutztruppe PUMA und mehr Personal für die Sicherheitskräfte sorgen für eine starke Exekutive. Vizekanzler Heinz Christian Strache kündigte außerdem an, bessere Ausrüstung für unsere Justizwachbeamten anzuschaffen. Zudem erlies die Regierung ein gesetzliches Verbot gegen radikale Symbole wie dem Wolfsgruß, ein Handzeichen für die Muslimbruderschaft, sowie ein Kopftuchverbot in Kindergärten und Schulen, um einer geschlechtlichen Segregation entgegenzuwirken.

Die freiheitlichen Ministerien arbeiten produktiv und zielstrebig. Bei den bevorstehenden Europawahlen im Mai 2019 ist der Platz eins mit Harald Vilimsky möglich, auch bei den Wahlen zum Wiener Landtag wird die FPÖ zulegen können.

 


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.